Neues Teammitglied in Zürich        17.12.2015

 

Wir freuen uns sehr, ein neues Mitglied unseres Teams am Standort Zürich begrüssen zu dürfen!

Adrian Habegger (BSc in Verkehrssysteme) unterstützt uns ab Januar 2016 in einem 60%-Pensum bei der Bearbeitung unserer spannenden Projekte. Berufsbegleitend absolviert Adrian ein MAS-Studium in Raumentwicklung an der Hochschule Rapperswil HSR.

 

 

Neues Teammitglied in Zürich        01.10.2015

 

Wir freuen uns sehr, ein neues Mitglied unseres Teams am Standort Zürich begrüssen zu dürfen!

Rebekka Künzli (BSc in Raumplanung) unterstützt uns ab Oktober 2015 in einem 50%-Pensum bei der Bearbeitung unserer spannenden Projekte.

 

 

Verkehrsführungskonzept Sanierung Breitestrasse Winterthur   04.05.2015

Die Sanierung der Werkleitungen sowie die Umgestaltung des Strassenraumes auf der Breitestrasse in Winterthur ist in über zwanzig Etappen geplant und führt über mehrere Jahre zu Behinderungen des Verkehrs.

Die geplante lange Bauzeit und die aufwändige Etappierung befriedigten nur bedingt, weshalb die AKP Verkehrsingenieur AG alternative Konzepte für die Ausführung und die damit verbundene Verkehrsführung erarbeitete. Es wurden mehrere Verkehrskonzepte erarbeitet und beurteilt. Für die Best-Variante wurden die Signalsteuerung erarbeitet und während dem Start der Bauphase vor Ort beobachtet und feinjustiert. Zur Beurteilung von allfälligen Umfahrungsverkehr durch die angrenzenden Quartierstrassen wurden ein Monitoringkonzept erarbeitet und vor und während der Bauarbeiten Verkehrserhebungen durchgeführt und ausgewertet.

Das komplexe und umfassende Bauvorhaben konnte mit dem von AKP erarbeiteten Konzept erfolgreich anlaufen und massgebliche Verkehrsbehinderungen verhindert werden. Der Ausweichverkehr auf die Quartierstrassen konnte dank der durchgeführten Erhebungen quantifiziert werden.

Grosse Verkehrserhebung in Näfels und Mollis        15.09.2014

 

Bereits zum zweiten Mal durften wir im Kanton Glarus eine gross angelegte Verkehrserhebung durchführen. Im Zusammenhang mit dem Projekt "Stichstrasse Näfels - Mollis" wurden die Verkehrsströme mittels einer Nummernschilderhebung erfasst und diverse Knotenströme sowie automatische Dauerzählungen durchgeführt. Die AKP AG plante die Erhebungen, bereitete diese vor, führte sie durch und wertete die Ergebnisse aus. Die gewonnen Daten dienen als Basis für die weiteren Projektierungsarbeiten.

 

 

N04/08 UPlaNS Kleinandelfingen – Winterthur-Nord

06.04.2012

Auf dem 8,6 Kilometer langen zweistreifigen Abschnitt der A4 zwischen Kleinandelfingen und der Verzweigung Winterthur-Nord plant das Bundesamt für Strassen ASTRA den Ausbau auf vier Fahrstreifen mit Richtungstrennung und Pannenstreifen. Basierend auf dem genehmigten generellen Projekt von 1973 sowie dem globalen Erhaltungskonzept (genehmigt am 02. April 2012), wird zurzeit das Massnahmenprojekt erarbeitet.

Die AKP Verkehrsingenieur AG bearbeitet gemeinsam mit der B+S AG das Mandat als Verkehrsingenieur für die VM-Ausrüstungen. Gegenstand des Mandats ist die Planung der Signalisation, dynamischen Signalisation (inkl. WTA und WWW) sowie der Verkehrsdatenerfassung.

 

 

Überholverbot für Lastwagen

01.10.2012

Um die Kapazität und Sicherheit der Nationalstrassen zu erhöhen prüft das Bundesamt für Strassen ASTRA die Signalisation von Überholverboten für Lastwagen. Zu diesem Zweck wurde eine Richtlinie erarbeitet, die festlegt nach welchen Kriterien die Zweckmässigkeit von Überholverboten für Lastwagen beurteilt wird.
Die AKP Verkehrsingenieur AG prüft anhand der ASTRA-Richtlinie, für das Nationalstrassennetz im Zuständigkeitsbereich der ASTRA Filiale Zofingen, wo ein Überholverbot für Lastwagen verfügt werden soll, erstellt die erforderlichen Gutachten und begleitet die Umsetzung der resultierenden Signalisationsprojekte.

Überprüfung Fussgängerstreifen der Stadt Luzern

18.12.2012

Die Sicherheit der Fussgänger ist gerade in städtischen Gebieten ein wichtiges Anliegen der Behörden. Auch die Stadt Luzern beschloss daher alle Fussgängersteifen im Gebiet der Stadt Luzern überprüfen zu lassen.
Die AKP Verkehrsingenieur AG wurde beauftragt die Überprüfung für die Stadt Luzern durchzuführen. Mit dem eigens entwickelten und bewährten Vorgehenskonzept werden alle Fussgängerstreifen systematisch überprüft. Den zuständigen Behörden wird nach Abschluss der Arbeiten eine umfassende Datenbank mit allen Fussgängerstreifen im Stadtgebiet und der Beurteilung derer Sicherheit zur Verfügung gestellt. Massnahmen zur Behebung allfälliger Mängel können so systematisch geplant und priorisiert werden.

TCS-Fussgängerstreifentest 2012

04.12.2012

Der Touring Club Schweiz (TCS) hat in zehn Schweizer Städten jeweils zehn ausgewählte Fussgängerstreifen getestet. 56 der getesteten Fussgängerstreifen erreichten mindestens die Note „ausreichend“ und haben den Test somit bestanden. Die weiteren Ergebnisse des Tests sind auf der Homepage des TCS zu finden (www.tcs.ch).
Die AKP Verkehrsingenieur AG ist im Bereich der Überprüfung von Fussgängerstreifen seit bald einem Jahr sehr aktiv tätig und konnte bereits eine Vielzahl von Fussgängerstreifen überprüfen. Einen Teil der TCS-Tests in Luzern konnten wir begleiten und so das gegenseitige Fachwissen mit dem TCS austauschen. Unser Vorgehen eignet sich insbesondere zur flächendeckenden Überprüfung aller Fussgängerstreifen in einem Gebiet. Somit erhält der Auftraggeber einen kompletten Überblick über die Beurteilung und Mängel aller Fussgängerstreifen im entsprechenden Gebiet.
Weitere Informationen zu unserem Vorgehen finden Sie auf unserem Factsheet. Gerne stehen wir für weitere Auskünfte auch persönlich zur Verfügung.

 

Factsheets Verkehrsgrundlagen, Leistungsberechnung und Mehrfachsimulationen

30. April 2012

In Tiefbauprojekten trägt eine solide Verkehrsgrundlage einen entscheidenden Beitrag zum Projekterfolg bei. Die AKP Verkehrsingenieur AG verfügt dank langjähriger Erfahrung über eine hohe Kompetenz in der Erhebung und Verarbeitung von Verkehrsgrundlagen sowie in der Leistungsberechnung von bestehenden und projektierten Verkehrsknoten und –Systemen.

Zu diesen Themen haben wir drei neue Factsheets erstellt um Ihnen einen Überblick über die Thematik sowie das Angebot und die Methodik der AKP Verkehrsingenieur AG zu geben:

Im Factsheet „Verkehrsgrundlagen“ geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten Verkehrsaufkommen effizient zu erfassen. Wir zeigen Ihnen im Factsheet „Leistungsberechnung“, dass die Wahl der richtigen Methodik entscheidend ist für eine nachhaltige Leistungsberechnung. Im Factsheet „Einfluss der Anzahl Durchläufe bei Verkehrsflusssimulationen auf die Ergebnisse“ führen wir zudem aus, dass eine Verkehrsflusssimulation nur dann wirklich zuverlässige Ergebnisse liefert, wenn ausreichend viele Wiederholungen mit unterschiedlichen Zufallszahlen gemacht werden.

Überprüfung Fussgängerstreifen Kanton Nidwalden

15. Juni 2012

Dank dem erarbeiteten Vorgehenskonzept zur Analyse von Fussgängerstreifen mittels Checkliste, konnte die AKP Verkehrsingenieur AG die rund 140 Fussgängerstreifen entlang von Kantonsstrassen im Kanton Nidwalden überprüfen. Die Ergebnisse der flächendeckenden Überprüfung werden in einer Datenbank zusammengefasst und den zuständigen Behörden übergeben. Dadurch können die Mittel des Kantons zielgerichtet und effizient zur Verbesserung der Fussgängersicherheit eingesetzt werden.

FBS – Linientaktkarte

16. Januar 2012
Mit dem Programm FBS (FahrplanBearbeitungsSystem) des Instituts für Regional- und Fernverkehrsplanung (iRFP) hat die AKP AG in den letzten Jahren einige Fahrplankonzepte erarbeitet, insbesondere für die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB). Nebst der Erstellung von grafischen Fahrplänen bietet das Programmpaket FBS mit dem iPLAN-Modul 'Linientaktkarte' auch die Möglichkeit, den Fahrplan in Form einer Netzgrafik darzustellen. Um diese Anwendung zu testen hat die AKP AG nach Absprache mit dem iRFP anhand des Winterfahrplans 2011/2012 der MGB ein Beispiel erstellt. Dieses präsentieren wir gerne unter der Rubrik Tätigkeiten / öffentlicher Verkehr.

 

Fussgängerstreifen

09. Januar 2012

Am 20. Dezember 2011 haben wir über unsere Aktivität im Bereich der Überprüfung von Fussgängerstreifen informiert.

In der Zwischenzeit haben wir das Vorgehen zur Überprüfung der Fussgängerstreifen und die nötigen Hilfsmittel erarbeitet sowie Richtpreise für verschiedene Detaillierungsstufen der Überprüfung kalkuliert. Ein Factsheet mit der Beschreibung des Umfanges der Überprüfungen für die verschiedenen Stufen sowie den Richtpreisen steht unter dem folgenden Link zur Verfügung: Überprüfung Fussgängerstreifen, Factsheet mit Richtpreisen

Gerne besprechen wir Ihren konkreten Bedarf und erarbeiten ein Überprüfungskonzept mit einer verbindlichen Offerte. Wir sind überzeugt ein interessantes und wirtschaftliches Angebot zur effizienten Überprüfung der Fussgängerstreifen unterbreiten zu können.

Spange Nord

24. Juni 2011

Die AKP Verkehrsingenieur AG erhält gemeinsam mit der Emch+Berger WSB AG den Zuschlag zur Erarbeitung der Vorstudie und des Vorprojektes für die K31 Luzern, Spange Nord. Dieses Schlüsselprojekt für die Agglomeration Luzern wird durch den Kanton Luzern als Teilprojekt (TP7) im Rahmen des Gesamtsystems Bypass Luzern, für welches das Bundesamt für Strassen ASTRA das generelle Projekt erstellt, erarbeitet. Viele Informationen zu den bisherigen Planungen im Rahmen des Gesamtsystems Bypass Luzern finden Sie unter folgendem Link: http://www.bypass.lu.ch

Fussgängerstreifen

20. Dezember 2011

Momentan werden wir tagtäglich mit erschreckenden Meldungen zu Unfällen auf Fussgänger-streifen konfrontiert. Oftmals werden dabei als Ursache Mängel an den Fussgängerstreifen vermutet.
Die AKP Verkehrsingenieur AG entwickelt ein Arbeitsinstrument, mit welchem bestehende und projektierte Fussgängerstreifen effizient, rasch und umfassend auf Mängel überprüft werden können. Damit stellen wir den zuständigen Behörden und weiteren Kreisen ein Instrument zur Verfügung, mit dem die bestehenden Anlagen in Ihrem Zuständigkeitsgebiet analysiert und allfällige Mängel erkannt werden können.

Geschäftsleitung

15. Dezember 2011

Der Verwaltungsrat der AKP Verkehrsingenieur AG hat in der Sitzung vom 15.12.2011 beschlossen, Adrian Leuenberger per 01.01.2012 in die Geschäftsleitung aufzunehmen.
Adrian Leuenberger arbeitet seit November 2009 für die AKP Verkehrsingenieur AG und wird sich auch als Teilhaber an der Firma beteiligen.

VSS Expertenkommission

01. Juli 2011

Aufgrund seiner Erfahrung in den Bereichen Verkehrsplanung und Verkehrstechnik wurde Andreas Kaufmann angefragt in einer VSS Expertenkommission mitzuarbeiten. Rund 400 Fachleute und Experten sind in den über 80 Kommissionen nach dem Prinzip der Ehrenamtlichkeit tätig. Andreas Kaufmann hat die Einladung angenommen und wirkt seit Juli 2011 aktiv in der Expertenkommission 2.6 Projektierung, Knoten und Nebenanlagen mit.

Verkehrsstatistikgerät

23. Mai 2011

Aufgrund der starken Nachfrage investiert die AKP Verkehrsingenieur AG in zwei zusätzliche Verkehrsstatistikgeräte. Die neuen Geräte vom Typ Viacount II stehen per sofort zur Verfügung. Daten zum Verkehrsaufkommen, der Verkehrszusammensetzung sowie dem Geschwindigkeitsniveau können damit über mindestens eine komplette Woche erhoben und anschliessend durch die AKP Verkehrsingenieur AG ausgewertet werden. Mit den zusätzlichen Geräten kann die AKP Verkehrsingenieur AG nun auch Messungen an mehreren Standorten gleichzeitig durchführen und so ganzheitliche Erhebungen in grösseren Gebieten vornehmen.

Dampfschiff Unterwalden

09. Mai 2011

Am Samstag 7. Mai 2011 konnte das Dampfschiff Unterwalden der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee, nach 2.5-jähriger und mehr als 10 Millionen Franken teurer Gesamtsanierung, wieder in Betrieb genommen werden. Dies wurde mit einer grossen Dampferparade bei besten Bedingungen und sommerlichen Temperaturen gefeiert. Die AKP Verkehrsingenieur AG hat die Sanierung mit einem namhaften Betrag unterstützt und ist auf der Spendertafel auf dem Schiff verewigt. Wir können allen, die einmal die Gelegenheit haben, nur empfehlen mit diesem wunderschönen Schiff zu fahren und die gelungene Sanierung zu bewundern. Besonders eindrücklich sind das 1. Klass-Restaurant, welches stilecht, detailgetreu und sehr aufwändig renoviert wurde sowie die technischen Finessen (abklappbare Masten und Lufteinlässe, versenkbarer Kamin und Steuerhaus), welche es möglich machen, dass die Unterwalden auch unter der Achereggbrücke hindurch in den Alpnachersee fahren kann.

Verkehrsflusssimulation Küssnacht

21. März 2011

Nachdem wir uns bereits im Projekt der Südumfahrung Küssnacht (Kanton Schwyz und Bezirk Küssnacht) den verkehrsplanerischen Themen annehmen dürfen, werden wir im Rahmen einer gesamthaften Verkehrsflusssimulation auch die beiden angrenzenden Projekte 4-Spurausbau Zugerstrasse (Kanton Schwyz) und A4-Anschlussknoten Fänn (Bundesamt für Strassen ASTRA) untersuchen. Durch die Erstellung einer zusammenhängenden Simulation über mehrere Kilometer, vom A4-Anschluss Küssnacht bis zum südlichen Ende der Südumfahrung im Gebiet Breitfeld, können auch die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Projekten berücksichtigt werden. Für den A4-Anschlussknoten Fänn ist zudem vorgängig ein Variantenstudium bezüglich der optimalen Knotenform und –gestaltung durchzuführen.

Sicherheitskleidung

31. Januar 2011

Für Ausseneinsätze auf Baustellen, Montagen und Demontagen von Verkehrsstatistikgeräten sowie für Begehungen und Verkehrserhebungen verfügen wir neu über wind- und wetterfeste Sicherheitskleidung.

Fahrplanoptimierung MGB

12. November 2010

Die AKP Verkehrsingenieur AG unterstützt die Matterhorn Gotthard Bahn AG (www.matterhorngotthardbahn.ch) bei der Erstellung und Optimierung des Fahrplans sowie der Verbesserung der betrieblichen Abläufe im Hinblick auf die Fahrplanperiode 2012 und folgende. Wir freuen uns über das Vertrauen, die spannende Aufgabe und auf die interessante Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe der MGB.

Rückstaugefahr A3-Anschlüsse

12. November 2010

Im Auftrag des Bundesamtes für Strassen ASTRA, Filiale Winterthur, überprüft die AKP Verkehrsingenieur AG die heutige und künftige Rückstaugefahr an den A3-Anschlüssen Richterswil und Wollerau. Dazu werden Verkehrsflusssimulationen erstellt und mittels Verkehrserhebungen und Videoaufnahmen kalibriert um einen realitätsgetreuen und ortsspezifisch korrekten Verkehrsablauf untersuchen zu können.

TaskForce Verkehr Cityring

01. November 2010

Die AKP Verkehrsingenieur AG leitet mit Andreas Kaufmann im Auftrag des Bundesamtes für Strassen ASTRA die TaskForce Verkehr des Projektes A2 Gesamterneuerung Cityring Luzern (www.cityring.ch). Die TaskForce Verkehr umfasst die am Projekt beteiligten und davon betroffenen Ämter und Interessenvertreter. Das Gremium überwacht laufend die verkehrlichen Auswirkungen der Baustelle und optimiert die flankierenden Massnahmen mit dem Ziel, dass der Verkehr im Raum Luzern trotz der Baustelle möglichst reibungslos fliesst.

Firmenfahrrad

15. Oktober 2010

Damit wir uns im Raum Luzern noch flexibler bewegen können, verfügen wir neu über ein Firmenfahrrad.

Neuer Verwaltungsratspräsident

08. Juli 2010

Bruno Albrecht hat anlässlich der Generalversammlung vom 20. Mai 2010 seinen Rücktritt als Verwaltungsratspräsident der AKP Verkehrsingenieur AG eingereicht.

Wir danken ihm für seinen grossen Einsatz und seine Verdienste während der 21 Jahre, die er den Verwaltungsrat der Firma geführt hat.

Als neuer Präsident des Verwaltungsrates wählten die Aktionäre einstimmig Andreas Kaufmann, der dem Verwaltungsrat bereits angehörte. Mit der Übergabe des Amtes des Verwaltungsratspräsidenten konnte auch der letzte Schritt der Nachfolgeregelung erfolgreich vollzogen und die Übergabe damit abgeschlossen werden.

Neue Homepage

12. April 2010

Unsere neue Homepage ist nun online und das neue Erscheinungsbild somit auch im Internet präsent. Wir wünschen viel Spass beim Durchforsten unserer Seite.

Neuer Firmenname

28. Dezember 2009

Die Albrecht, Kaufmann + Partner AG heisst neu AKP Verkehrsingenieur AG und tritt ab dem 1. Januar 2010 unter dem neuen Namen auf.

Mit dem neuen Namen und dem neuen Erscheinungsbild haben wir uns für die Zukunft gerüstet und werden unseren Firmenstrukturen, welche sich in den letzten Jahren massgeblich verändert haben, gerecht.

Wir haben ausserdem neue Büroräumlichkeiten in Luzern bezogen. Den neuen Bürostandort zeigen wir Ihnen gerne unter 'Standort'. Die neue Adresse ist am unteren linken Bildrand zu finden.